Wilfried Kürschner
Forschungs- und Publikationsgebiete


2
Linguistische Untersuchungs- und Beschreibungsebenen (Grammatik)


Übersicht:

2.1 Grammatik allgemein
2.2 Phonetik, Phonologie
2.3 Graphemik, Schrift
2.4 Morphologie
2.5 Wortbildung
2.6 Wortarten, grammatische Kategorien
2.7 Syntax
2.8 Semantik
2.9 Lexikologie/Wortforschung
2.10 Lexikographie, Wörterbücher
2.11 Stilistik
2.12 Textlinguistik
2.13 Pragmatik
2.14 Gesprochene vs. geschriebene Sprache, Gesprächsanalyse/Diskursforschung, Sprechwissenschaft
2.15 Orthographie

Im Eintragskopf ist die Publikationssorte (Erklärung der Abkürzungen in der Übersicht) und das Jahr des Erscheinens angegeben.



2.1
Grammatik allgemein

    R 1972
    Petöfi, János S.: Transformationsgrammatiken und eine kotextuelle Texttheorie. Grundfragen und Konzeptionen. 1971.
    In: Germanistik 13. S. 254–255.

    R 1973
    Fragen der strukturellen Syntax und der kontrastiven Grammatik. 1971.
    In: Germanistik 14. S. 15–16.

    R 1973d
    Schäublin, Peter: Probleme des adnominalen Attributs in der deutschen Sprache der Gegenwart. Morpho-syntaktische und semantische Untersuchungen. 1972.
    In: Germanistik 14. S. 782–783.

    Ü 1974
    Postal, Paul M.: On coreferential complement subject deletion. Dt.: Zur Tilgung koreferenter Subjekte in Komplementsätzen.
    In: Syntax und generative Grammatik. Zweiter Teilband. Herausgegeben von Ferenc Kiefer und David M. Perlmutter. – Frankfurt am Main: Athenaion (Linguistische Forschungen. 12/2). S. 259–362.

    R 1975c
    Ruwet, Nicolas: An introduction to generative grammar. 1973.
    In: Germanistik 16. S. 50.

    R 1975e
    Kunsmann, Peter: Verbale Gefüge. Transformationsgrammatische Untersuchungen im Deutschen und Englischen. 1973.
    In: Germanistik 16. S. 59.

    R 1975f
    Esau, Helmut: Nominalization and complementation in modern German. 1973.
    In: Germanistik 16. S. 76.

    R 1975j
    Sgall, Petr / Haji¥ová, Eva / Benešová, Ev
    a: Topic, focus and generative semantics. 1973.
    In: Germanistik 16. S. 768.

    H 1976
    Grammatik. Akten des 10. Linguistischen Kolloquiums, Tübingen 1975. Band 2. Herausgegeben von Kurt Braunmüller und Wilfried Kürschner.
    Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 32).
    viii + 403 S.

    A 1981
    Pragmatik in der Grammatik. Frühe Ein- und Ansichten (Apollonios Dyskolos: Moduslehre).
    In: Sprache: Formen und Strukturen. Akten des 15. Linguistischen Kolloquiums, Münster 1980. Band 1. Herausgegeben von Manfred Kohrt und Jürgen Lenerz. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 98). S. 3–12.

    R 1981a
    Vestergaard, Torben: Prepositional phrases and prepositional verbs. A study in grammatical function. 1977.
    In: Germanistik 22. S. 297.

    H 1985
    Grammatik, Semantik, Textlinguistik. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 1. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann.
    Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 156). xi + 418 S.

    A 1987a
    Probleme beim Übersetzen von antiken Grammatiken.
    In: Linguistik in Deutschland. Akten des 21. Linguistischen Kolloquiums, Groningen 1986. Herausgegeben von Werner Abraham und Ritva Århammar. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 182). S. 387–403.

    V 1987
    Linguistic Pragmatics and Its Relevance to the Writing of (Scientific) Grammars: The Case of Article and Pronouns in Apollonius Dyscolus‚ Syntax.
    Abstract in: Proceedings of the Fourteenth International Congress of Linguists. Berlin/GDR, August 10 – August 15, 1987. Editors: Werner Bahner, Joachim Schildt, Dieter Viehweger. – Berlin: Akademie-Verlag. S. 315.

    A 1988a
    Anfänge grammatischer Terminologiebildung im Deutschen.
    In: Zwischen Renaissance und Aufklärung. Beiträge der interdisziplinären Arbeitsgruppe Frühe Neuzeit der Universität Osnabrück/Vechta. Herausgegeben von Klaus Garber und Wilfried Kürschner unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. – Amsterdam: Rodopi (Chloe: Beihefte zum Daphnis. 8). S. 73–92.

    B 1988
    Grammatische Grundbegriffe in systematischer Anordnung.
    Trier: WVT, Wissenschaftlicher Verlag Trier. 63 S.

    B 1989
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe.
    Tübingen: Francke (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 166 S.

    B 1993
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer
    Grundbegriffe. 2., überarbeitete und stark erweiterte Auflage.
    Tübingen, Basel: Francke. (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 304 S.

    V 1994a
    Gibt es grammatische Grundbegriffe?

    Vorgetragen im Oktober 1994 am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Joensuu in Savonlinna und am Germanistischen Institut der Universität Tampere; wieder vorgetragen am 10. Oktober 1995 am Germanistischen Institut der Pädagogische Hochschule Zielona Góra (Grünberg)/Polen.

    A 1995
    Die Bedeutung von Sprachkorpora für die grammatische Arbeit. Überlegungen anhand der Kollektanea Sekiguchis.
    In: Der Gebrauch der Sprache. Festschrift für Franz Hundsnurscher zum 60. Geburtstag. Herausgegeben von Götz Hindelang, Eckard Rolf und Werner Zillig. – Münster: Lit Verlag. S. 223–234.

    R 1995b
    Homberger, Dietrich: Das Prädikat im Deutschen. Linguistische Terminologie in Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik. 1993.

    In: Germanistik 36. S. 58–59.

    A 1996b
    Questions of Terminology in a German Translation of the Tékhne grammatiké of Dionysius Thrax.
    In: Ancient Grammar: Contents and Contexts. Herausgegeben von Pierre Swiggers und Alfons Wouters. – Löwen, Paris: Peeters (Orbis/Supplementa 7). S. 163–175.

    Ü 1996
    Die Lehre des Grammatikers Dionysios (Dionysios Thrax, Tékhne grammatiké – deutsch [mit griechischem Paralleltext]).
    In: Ancient Grammar: Contents and Contexts. Herausgegeben von Pierre Swiggers und Alfons Wouters. – Löwen, Paris: Peeters (Orbis/Supplementa. 7). S. 177–215.

    B 1997
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 3., vermehrte und bearbeitete Auflage.
    Tübingen, Basel: Francke (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 334 S.

    R 1997
    Lexicon grammaticorum. Who’s who in the history of world linguistics. General ed.: Harro Stammerjohann. 1996.
    In: Germanistik 38. S. 24.

    Ü 1998
    Die Lehre des Grammatikers Dionysios (Dionysios Thrax, Tékhne grammatiké – deutsch).
    In: De Tékhne Grammatiké van Dionysius Thrax: De oudste spraakkunst in het Westen. Pierre Swiggers – Alfons Wouters: Inleiding; Griekse tekst met Nederlandse vertaling en noten; Duitse vertaling (door Wilfried Kürschner); terminologisch apparaat en bibliografie. Löwen, Paris: Peeters. (Orbis Linguarum 2). S. 51–72. [Leicht redigierte Fassung von Ü 1996.]

    A 2002c
    Grammatik durch die Hintertür. »Esperanto im Fluge«!?
    In: Studientage an der Hochschule Vechta. Entwicklung und Erprobung eines Curriculums für besonders interessierte und begabte Schüler. Herausgegeben von Klaus Warneke. Vechta: Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, der Mathematik und des Sachunterrichts (Vechtaer fachdidaktische Forschungen und Berichte. 6). S. 45–55.

    B 2003a
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 4., ergänzte und bearbeitete Auflage.
    Tübingen, Basel: Francke (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 293 S.

    B 2005
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 5., durchgesehene Auflage.
    Tübingen, Basel: Francke (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 293 S.
    Scan (Libreka!)

    B 2008
    Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 6., aktualisierte Auflage.

    Tübingen, Basel: Francke (Uni-Taschenbücher [UTB]. 1526). 302 S.

    A 2009a
    Werk und Wirkung Tsugio Sekiguchis im Westen. Mit einer chronologischen Bibliografie der in westlichen Sprachen erschienenen Sekiguchi-Literatur.
    In: Sekiguchi-Grammatik und die Linguistik von heute. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Kiyoaki Sato und Harald Weydt. Tübingen: Stauffenburg Verlag. S. 53–63.

    R 2010a
    Müller, Stefan: Head-Driven Phrase Structure Grammar. Eine Einführung. 2007.
    In: Germanistik 51. S. 571.

    A 2013
    Gabelentz’ Grammatiksysteme – eine Spurensuche.
    In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. [Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010.] Herausgegeben von Franciszek Grucza. Band 15: […] Synthetische Grammatik des Deutschen als einzelsprachliche Grammatik auf universeller Basis. Betreut und bearbeitet von Kennosuke Ezawa. […] – Frankfurt am Main: Lang (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik [IVG]. 15). S. 225–231.

    A 2014b
    Ist Grammatik drin, wo Grammatiker draufsteht? Bemerkungen zum neuen »Duden-Sprachbuch«.
    In: Pragmantax II. Zum aktuellen Stand der Linguistik und ihrer Teildisziplinen. The Present State of Linguistics and Its Sub-Disciplines. Akten des 43. Linguistischen Kolloquiums in Magdeburg 2008. Proceedings of the 43rd Linguistics Colloquium, Magdeburg 2008. Katrin Schöpe, Renate Belentschikow, Angelika Bergien, Armin Burghardt, Karin Ebeling (Hrsg./Eds.). – Frankfurt am Main, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Warschau, Wien: Lang; Peter Lang Edition. (Linguistik International. 31) S. 113–122.



2.2
Phonetik, Phonologie

R 1973b
Kufner, Herbert L.: Kontrastive Phonologie. Deutsch – Englisch. 1971.
In: Germanistik 14. S. 542.


A 1985
Lautklassifikationen in klassischen Grammatiken.
In: Grammatik, Semantik, Textlinguistik. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 1. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 156). S. 3–13.

R 1987
Benware, Wilbur: Phonetics and phonology of Modern German. An introduction. 1986
.
In: Germanistik 28. S. 766–767.

R 1988
Dedenbach, Beate: Reduktions- und Verschmelzungsformen im Deutschen. Schwache Formen bei Artikeln und Pronomina. 1987.
In: Germanistik 29. S. 597.

R 1993
Back, Michael: Die synchrone Prozeßbasis des natürlichen Lautwandels. 1991.
In: Germanistik 34. S. 496–497.

R 1993a
Pompino-Marschall, Bernd: Die Silbenprosodie. Ein elementarer Aspekt der Wahrnehmung von Sprachrhythmus und Sprechtempo. 1990.
In: Germanistik 34. S. 501–502.

R 1995a
Hengartner, Thomas / Niederhauser, Jürg: Phonetik, Phonologie und phonetische Transkription. Grundzüge, Begriffe, Methoden und Materialien. 1993.
In: Germanistik 36. S. 57–58.

R 1997a
Muthmann, Gustav: Phonologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 1996.
In: Germanistik 38. S. 84–85.

R 1997c
Laver, John: Principles of phonetics. 1994.
In: Germanistik 38. S. 711.

R 1997g
Selting, Margret: Prosodie im Gespräch. Aspekte einer interaktionalen Phonologie der Konversation. 1995.
In: Germanistik 38. S. 760–761.



2.3
Graphemik, Schrift

C 2011
Vor siebzig Jahren: Das Ende der Zweischriftigkeit. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2011-Jan-22. S. 6.

C 2013l
Im PECTOPAHT. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Nov-23. S. 6.



2.4
Morphologie

C 2012f
Wir Deutsche(n). [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Jul-21. S. 6.

C 2013j
R0E R0SEN. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Okt-19. S. 6.

C 2013k
N0S/S0N – R0E R0SEN. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Okt-26. S. 6.

P 2013f
Auf grammatikalische Korrektheit achten. [Leserbrief]
In:
Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Nov-09



2.5
Wortbildung

L 1971
Generative Wortbildung I: Oberflächentypen und Erzeugungsprozeß der Komposition. – Generative Wortbildung II: Funktionstypen und Erzeugungsprozeß der Derivation. In: Funkkolleg Sprache. Studienbegleitbrief 6. – Weinheim, Berlin, Basel, Wien: Beltz. S. 57–76; 77–101.

L 1971a
Generative Wortbildung 1: Oberflächentypen und Erzeugungsprozeß der Komposition. – Generative Wortbildung 2: Funktionstypen und Erzeugungsprozeß der Derivation. Manuskripte für zwei jeweils halbstündige Sendungen des Süddeutschen Rundfunks im Rahmen des »Funkkollegs Sprache. Eine Einführung in die moderne Linguistik« (Sendetermine Ende Januar/Anfang Februar 1972).

A 1972
Einige probleme der nominalkomposition im deutschen. In: Linguistik 1971. Referate des 6. Linguistischen Kolloquiums. 11.–14. August 1971 in Kopenhagen. Herausgegeben von Karl Hyldgaard-Jensen. – Frankfurt am Main: Athenäum (Athenäum-Skripten Linguistik. 1). S. 220–235.
Text

A 1972a
Retour-Quadriga. Eine Replik zu Weisgerbers Darstellung des Funkkollegs, unter besonderer Berücksichtigung der Einheiten über Generative Wortbildung. In: Muttersprache 82. S. 337–342.

L 1973
Generative Wortbildung I. Oberflächentypen und Erzeugungsprozeß der Komposition. – Generative Wortbildung II. Funktionstypen und Erzeugungsprozeß der Derivation. In: Funk-Kolleg Sprache. Eine Einführung in die moderne Linguistik. Band 1. – Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag. S. 337–350; 351–364. [Überarbeitete Fassung von L 1971a.]

R 1973a
Gauger, Hans-Martin: Durchsichtige Wörter. Zur Theorie der Wortbildung. 1971.
In: Germanistik 14. S. 526–527.

R 1973e
Zifonun, Gisela: Zur Theorie der Wortbildung am Beispiel deutscher Präfixverben. 1973. In: Germanistik 14. S. 783–784.
Text

B 1974
Zur syntaktischen Beschreibung deutscher Nominalkomposita. Auf der Grundlage generativer Transformationsgrammatiken. Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 18). ix + 228 S. [Dissertation]
Besprechungen

L 1974
Generative Wortbildung I. Oberflächentypen und Erzeugungsprozeß der Komposition. – Generative Wortbildung II. Funktionstypen von Komposita und Erzeugungsprozeß der Derivation. In: Lehrgang Sprache. Einführung in die moderne Linguistik. Bearbeitete Neuausgabe der Studienbegleitbriefe zum Funkkolleg Sprache. Herausgegeben vom Deutschen Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. – Weinheim, Basel: Beltz; Tübingen: Niemeyer. S. 519–537; 538–564. [Überarbeitete Fassung von L 1971.]

R 1975
Tietze, Godhard O. A.: Einführung in die Wortbildung des heutigen Englisch. Typen und Prozesse. 1974. In: Leuvense Bijdragen 64. S. 235–245.
Text

R 1975b
Studies on syntax and word-formation. Selected articles by Hans Marchand. On the occasion of his 65th birthday on October 1st, 1972. Edited by Dieter Kastovsky. 1974. In: Germanistik 16. S. 46.
Text

R 1975g
Graser, Helmut: Die Semantik von Bildungen aus ›über-‹ und Adjektiv in der deutschen Gegenwartssprache. 1973. In: Germanistik 16. S. 77.
Text

R 1975k
Günther, Hartmut: Das System der Verben mit BE- in der deutschen Sprache der Gegenwart. Ein Beitrag zur Struktur des Lexikons der deutschen Grammatik. 1974. In: Germanistik 16. S. 795.
Text

A 1976a
Zusammenfassung der Dissertation (B 1974). In: Germanistische Dissertationen in Kurzfassung. Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe B. Band 3. – Bern: Herbert Lang; Frankfurt am Main: Peter Lang. S. 21–29.

A 1977
Generative Transformationsgrammatik und die Wortbildungstheorie von Hans Marchand. In: Perspektiven der Wortbildungsforschung. Beiträge zum Wuppertaler Wortbildungskolloquium vom 9.–10. Juli 1976. Anläßlich des 70. Geburtstages von Hans Marchand am 1. Oktober 1977. Herausgegeben von Herbert E. Brekle und Dieter Kastovsky. – Bonn: Bouvier Verlag Herbert Grundmann. (Gesamthochschule Wuppertal. Schriftenreihe Linguistik 1). S. 129–139.
Text

R 1978b
Schlaefer, Michael: Die Adjektive auf -isch in der deutschen Gegenwartssprache. 1977. In: Germanistik 19. S. 656–657.
Text

A 1979
Wortbildungstheorien und Deutsch als Fremdsprache. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache. Band 5. Herausgegeben von Alois Wierlacher, Dietrich Eggers, Ulrich Engel, Hans-Jürgen Krumm, Robert Picht, Kurt-Friedrich Bohrer. – Heidelberg: Groos. S. 14–30.
Text

A 1979a
Wortbildungsprobleme. Kann die Kenntnis von Wortbildungstheorien dem Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrer nützlich sein? In: Materialien Deutsch als Fremdsprache. Heft 14. [...] Vorträge und Materialien der Jahrestagung Deutsch als Fremdsprache beim Deutschen Akademischen Austauschdienst Bonn-Bad Godesberg vom 18.–20. Mai 1978. Herausgegeben vom Arbeitskreis Deutsch als Fremdsprache beim DAAD. Redaktion: Armin Wolff, Kurt Werner Jauss. S. 165–195. [Fast identisch mit A 1979.]
Text

R 1984
Eroms, Hans Werner: Be-Verb und Präpositionalphrase. Ein Beitrag zur Grammatik der deutschen Verbalpräfixe. 1980. In: Germanistik 25. S. 55.
Text

R 1984a
Schonebohm, Michael: Wortbildung, Text und Pragmatik. Am Beispiel der Teil-von-Relation im Bereich der deutschen Nominalkomposition. 1979. In: Germanistik 25. S. 58.
Text

R 1986a
Itkonen, Kyösti: Einführung in Theorie und Praxis der deutschen Wortbildungslehre. 1983. In: Germanistik 27. S. 516.
Text

R 1986b
Kim, Gyung-Uk: Valenz und Wortbildung. Dargestellt am Beispiel der verbalen Präfixbildung ... 1983. In: Germanistik 27. S. 517–518.
Text

R 1986c
Ortner, Hanspeter / Ortner, Lorelies: Zur Theorie und Praxis der Kompositaforschung. Mit einer ausführlichen Bibliographie. 1984.
In: Germanistik 27. S. 518.

R 1987a
Naumann, Bernd: Einführung in die Wortbildungslehre des Deutschen. 2., neubearbeitete Auflage. 1986. In: Germanistik 28. S. 772.

R 2007
Heinle, Eva-Maria: Diachronische Wortbildung unter syntaktischem Aspekt. Das Adverb. 2004.
In: Germanistik 48. S. 75–76.



2.6
Wortarten, grammatische
Kategorien

R 1977
Fabricius-Hansen, Cathrine: Transformative, intransformative und kursive Verben. 1975. In: Leuvense Bijdragen 66. S. 481–485.
Text

A 1987
Modus zwischen Verb und Satz. In: Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik. Referate anläßlich der 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Heidelberg 1986. Herausgegeben von Jörg Meibauer. – Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 180). S. 114–124.

R 1990
Grønvik, Ottar: Über den Ursprung und die Entwicklung der aktiven Perfekt- und Plusquamperfektkonstruktionen des Hochdeutschen und ihre Eigenart innerhalb des germanischen Sprachraumes. 1986. In: Germanistik 31. S. 292.
Text

E 1994
Tsugio Sekiguchi: Deutsche Präpositionen. Studien zu ihrer Bedeutungsform. Mit Beiträgen von Eugenio Coseriu und Kennosuke Ezawa. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner und Isao Suwa. Tübingen: Niemeyer. viii + 74 S.
Besprechungen

A 1997a
Zur Wiederentdeckung des Partizips: Das un-Partizip im Deutschen. In: Proceedings of the 16th International Congress of Linguists [Paris]. Editor: Bernard Caron. CD-ROM. – Oxford: Pergamon. Paper No. 0032. 7 S.
Text

A 2000
Über es. In: Thessaloniker Interkulturelle Analysen. Akten des 33. Linguistischen Kolloquiums in Thessaloniki 1998. Herausgegeben von Käthi Dorfmüller-Karpusa und Ekaterini Vretta-Panidou. – Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang. (Linguistik International 3). S. 199–209.
Text

C 2012f
Wir Deutsche(n). [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Jul-21. S. 6.

 

Negation

K 1980
[Zusammen mit Annette Flach] Bericht über das Kolloquium »Aspekte der Negation in den germanischen Sprachen« (Paris, 21.–23. Juni 1979). In: Deutsche Sprache [8]. S. 85–89.

A 1981a
Normprobleme im Bereich der Negation. Überlegungen anhand der Distribution von sondern. In: Sub tua platano. Festgabe für Alexander Beinlich. Kinder- und Jugendliteratur – Deutschunterricht – Germanistik. Von Dorothea Ader et al. – Emsdetten: Lechte. S. 350–360.

R 1982
Sennekamp, Marita: Die Verwendungsmöglichkeiten von Negationszeichen in Dialogen. Ein dialoggrammatischer Ansatz mit empirischer Überprüfung an Texten gesprochener deutscher Standardsprache. 1979. In: Leuvense Bijdragen 71. S. 374–384.

B 1983
Studien zur Negation im Deutschen. Tübingen: Narr. (Studien zur deutschen Grammatik 12). x + 367 S. [Habilitationsschrift]
Besprechungen

R 1985
Welte, Werner: Negationslinguistik. Ansätze zur Beschreibung und Erklärung von Aspekten der Negation im Englischen. 1978. In: Anglia 103. S. 121–125.

V 1986a
Polarity items in English and German. Vorgetragen am 20. November 1986 am Anglistischen Institut der Universität Danzig.

V 1988
Begleitphänomene der Negation. Vorgetragen am 3. März 1988 bei der 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Wuppertal, im Rahmen der Arbeitsgruppe »Negation und Verneinung«; wieder vorgetragen im Oktober 1994 in den Germanistischen Instituten der Universität Jyväskylä und der Universität Joensuu.

A 1991
Das Sekiguchi-Korpus zur Negation. In: Begegnung mit dem »Fremden«: Grenzen – Traditionen – Vergleiche. Akten des VIII. Internationalen Germanisten-Kongresses, Tokyo 1990. Herausgegeben von Eijirô Iwasaki. Band 4: Sektion 4, Kontrastive Syntax; Sektion 5, Kontrastive Semantik, Lexikologie, Lexikographie; Sektion 6, Kontrastive Pragmatik. Herausgegeben von Yoshinori Shichiji. – München: Iudicium-Verlag. S. 119–125.

A 1996
Das Sekiguchi-Korpus zur Negation. Mit einigen Probeseiten. In: Sprachwissenschaftsgeschichte und Sprachforschung. Ost-West-Kolloquium Berlin 1995. Sprachform und Sprachformen: Humboldt, Gabelentz, Sekiguchi. Herausgegeben von Eugenio Coseriu, Kennosuke Ezawa und Wilfried Kürschner. – Tübingen: Niemeyer. S. 223–239.

R 2003
Kim, Jong-Bok: The grammar of negation. A constraint-based approach. 2000.
In: Germanistik 44. S. 596.

A 2006
Negation in Dependenzgrammatiken.
In: Dependenz und Valenz. Ein internationales Handbuch der zeitgenössischen Forschung. 2. Halbband. Dependency and Valency. An International Handbook of Contemporary Research. Volume 2. Herausgegeben von Vilmos Ágel, Ludwig M. Eichinger, Hans-Werner Eroms, Peter Hellwig, Hans Jürgen Heringer, Henning Lobin. – Berlin, New York: de Gruyter. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft. 25.2) [ISBN 3-11-017152-X] S. 987–1000.



2.7
Syntax

R 1973
Fragen der strukturellen Syntax und der kontrastiven Grammatik. 1971. In: Germanistik 14. S. 15–16.
Text

Ü 1974
Postal, Paul M.: On coreferential complement subject deletion. Dt.: Zur Tilgung koreferenter Subjekte in Komplementsätzen. In: Syntax und generative Grammatik. Zweiter Teilband. Herausgegeben von Ferenc Kiefer und David M. Perlmutter. – Frankfurt am Main: Athenaion. (Linguistische Forschungen 12/2). S. 259–
362.

R 1975b
Studies on syntax and word-formation. Selected articles by Hans Marchand. On the occasion of his 65th birthday on October 1st, 1972. Edited by Dieter Kastovsky. 1974. In: Germanistik 16. S. 46.
Text

R 1975j
Sgall, Petr / Hajicová, Eva / Ben
ešová, Eva: Topic, focus and generative semantics. 1973. In: Germanistik 16. S. 768.
Text

R 1976
Bach, Emmon: Syntactic theory. 1974. In: Germanistik 17. S. 25–26.
Text

R 1981b
Tarvainen, Kalevi: Dependenzielle Satzgliedsyntax des Deutschen. Mit sprach
geschichtlichen Erläuterungen. 1979. In: Germanistik 22. S. 321.
Text

R 1986
Harris, Zellig S.: Papers on syntax. Ed. by Henry Hi¥. 1981. In: Germanistik 27. S. 485–486.
Text

R 1988a
Shannon, Thomas F.: Aspects of complementation and control in Modern
German. The syntax and semantics of permissive verbs. 1987. In: Germanistik 29. S. 852.
Text

R 1995c
Lutzeier, Peter Rolf: Major pillars of German syntax. An introduction to CRMS-Theory. 1991. In: Germanistik 36. S. 60–61.
Text

A 2000
Über es. In: Thessaloniker Interkulturelle Analysen. Akten des 33. Linguistischen Kolloquiums in Thessaloniki 1998. Herausgegeben von Käthi Dorfmüller-Karpusa und Ekaterini Vretta-Panidou. – Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang (Linguistik International. 3). S. 199–209.
Text

R 2010a
Müller, Stefan: Head-Driven Phrase Structure Grammar. Eine Einführung. 2007.
In: Germanistik 51. S. 571.

C 2012f
Wir Deutsche(n). [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Jul-21.S. 6.



2.8
Semantik

Ü 1972
Bierwisch, Manfred: On classifying semantic features. Dt.: Zur Klassifizierung semantischer Merkmale. In: Semantik und generative Grammatik. Herausgegeben von Ferenc Kiefer. – Frankfurt am Main: Athenäum. (Linguistische Forschungen 1). S. 69–100.

Ü 1972a
Fillmore, Charles J.: Towards a theory of deixis. Dt.: Ansätze zu einer Theorie der Deixis. In: Semantik und generative Grammatik. ... S. 147–174.

R 1975i
Peterson, Philip L.: Concepts and language. A
n essay in generative semantics and the philosophy of language. 1973. In: Germanistik 16. S. 766.
Text

R 1975j
Sgall, Petr / Haji¥ová, Eva / Benešová, Eva: Topic, focus and generative semantics. 1973. In: Germanistik 16. S. 768.
Text

R 1977b
Leech, Geo
ffrey: Semantics. 1974. In: Germanistik 18. S. 649–650.
Text

R 1978
Blau, Ulrich: Die dreiwertige Logik der Sprache. Ihre Syntax, Semantik und Anwendung in der Sprachanalyse. 1978. In: Germanistik 19. S. 246–247.
Text

H 1985
Grammatik, Semantik, Textlinguistik. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 1. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 156). xi + 418 S.
Besprechungen

E 1994
Tsugio Sekiguchi: Deutsche Präpositionen. Studien zu ihrer Bedeutungsform. Mit Beiträgen von Eugenio Coseriu und Kennosuke Ezawa. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner und Isao Suwa. Tübingen: Niemeyer. viii + 74 S.
Besprechungen



2.9
Lexikologie/Wortforschung

R 1979
Pilz, Klaus Dieter: Phraseologie. Versuch einer interdisziplinären Abgrenzung, Begriffsbestimmung und Systematisierung unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Gegenwartssprache. 1978.
In: Germanistik 20. S. 360.

A 1993
Was ist ein Volk? – »ein volk ist der inbegriff von menschen, welche dieselbe sprache reden« (Jacob Grimm, 1846).
In: Zwischen Heimat und Fremde. Aussiedler – Ausländer – Asylanten. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Hermann von Laer. – Cloppenburg: Runge. (Vechtaer Universitätsschriften. 11) S. 213–229.

A 1996
Das Sekiguchi-Korpus zur Negation. Mit einigen Probeseiten.
In: Sprachwissenschaftsgeschichte und Sprachforschung. Ost-West-Kolloquium Berlin 1995. Sprachform und Sprachformen: Humboldt, Gabelentz, Sekiguchi. Herausgegeben von Eugenio Coseriu, Kennosuke Ezawa und Wilfried Kürschner. – Tübingen: Niemeyer. S. 223–239.

A 1996a
Über Nieder- und andere Sachsen.
In: Woher kommt und was haben wir an Niedersachsen? Herausgegeben von Joachim Kuropka und Hermann von Laer. – Cloppenburg: Runge. (Vechtaer Universitätsschriften. 16) [ISBN 3-926720-23-9] S. 9–31.

A 2004
Von der »Familie« zu »famila«. Was uns die Wörterbücher zu sagen haben.
In: Die Wiederentdeckung der Familie. Probleme der Reorganisation von Gesellschaft. Herausgegeben von Hermann von Laer und Wilfried Kürschner unter Mitarbeit von Cäcilia Klaus. – Münster: Lit Verlag. (Vechtaer Universitätsschriften. 22) S. 13–33.

C 2010a
Federal Foreign Office. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2010-Aug-21. S. 6.

P 2010c
Verzeihung angemessener. [Leserbrief]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2010-Mrz-11.

V 2010c
»Entschuldigung« – Zur Semantik und Pragmatik der Exkulpation.
44. Linguistisches Kolloquium, Veszprém (Ungarn). 2010-Sep-16.

C 2011a
Helau! Alaaf! Narri, Narro! [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2011-Feb-19. S. 6.

C 2011i
9/11 – 9. 11. – 09-11. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2011-Okt-01. S. 6.

C 2011j
EuroFinStaFac. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2011-Okt-29. S. 6.

C 2011l
»… da komm ich her«. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2011-Dez-24. S. 6.

P 2011
Prozentpunkt. [Leserbrief]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta], 2011-Sep-21.

V 2011
»Wer A sagt, muss auch B sagen«. Redewendungen und ihre Hintergründe.
Heimatverein Vechta, Gaststätte »Moorbachhof«. 2011-Feb-17
CDU-Gemeindeverband Langförden, Gaststätte Borgerding-Frye. 2011-Apr-15.
Ökumenisches Frauenfrühstück, Goldenstedt. 2012-Mrz-15.
Evangelische Frauenhilfe, Vechta. 2012-Apr-30.

V 2011a
Zwischen Einverleibung und Abstoßung: Zum Umgang mit Fremdem in der deutschen Sprache.
Ringvorlesung: »Anpassung – Integration – Assimilation. Über Formen des Miteinanders«, Universität Vechta. 2011-Jun-15.

C 2012h
Lebenslänglich Leberkäse. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Sep-15. S. 6.

C 2012i
Geile Schwule. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Okt-13. S. 6.

P 2012b
Ein Handwerker auch nach ursprünglicher Wortbedeutung. [Leserbrief]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2012-Nov-27.

V 2012
Tierisch menschlich – menschlich tierisch. Wir und das Tier in Redewendungen des Deutschen.
Lions Club Vechta. 2012-Mai-21.

C 2013a
Uni-Sex. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Feb-09. S. 6.

C 2013m
„Lob, Ehr und Preis sei Gott …“. [OV-Gastkommentar: Notizen aus der Sprachebene]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Dez-27. S. 6.

M 2013
Schall und Rauch? Die Namen der Sonntage und der kirchlichen Feiertage. (Teil 1,1: Advent bis Neujahr)
In: Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Vechta. 45. Jahrgang, Heft 1 (Dezember 2013, Januar, Februar 2014). S. 25–29.

P 2013e
Die Bezeichnung des Schnitzels kann bleiben. [Leserbrief]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2013-Okt-19.
Mit Bezugs- und Reaktionstext.

S 2013
»Über Geld redet man nicht …«? Wörter und Redewendungen im fächerübergreifenden Unterricht.
In: Grundschulunterricht Sachunterricht. 60:3. S. 12–14.

V 2013a
Spaniener und Italier, Irländer und Isen.
48. Linguistisches Kolloquium, Alcalá de Henares. 2013-Sep-05.

 



2.10
Lexikographie, Wörterbücher

V 1987
Zweimal Deutsch im Spiegel der Wörterbücher. Vorgetragen am 18. August 1987 an der Universität in Osnabrück im Rahmen des Internationalen Sommersprachkurses.

A 1988
Der Rechtschreib-Duden: ›großdeutsch‹ (1941), ›gesamtdeutsch‹ (1947), ›ostdeutsch‹ (1951), ›westdeutsch‹ (1954). In: Neubeginn 1945 zwischen Kontinuität und Wandel. Herausgegeben von Willigis Eckermann und Joachim Kuropka. – Cloppenburg: Runge. (Vechtaer Universitätsschriften 4). S. 107–133.

A 1989
Grimms Wörterbuch bei dtv: Wem nützt es? In: Jacob und Wilhelm Grimm. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Beiträge zur Werk- und Wirkungsgeschichte. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Edgar Papp. – Cloppenburg: Runge. (Vechtaer Universitätsschriften 5). S. 183–202.

P 1991
Keine Unterschlagung passiert. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1991-Sep-02.
Text

V 1994b
Der Rechtschreibduden – viel mehr als ein Wörterbuch. Vorgetragen am 1. November 1994 am Germanistischen Institut der Universität Helsinki.
Text

R 1997a
Muthmann, Gustav: Phonologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 1996. In: Germanistik 38. S. 84–85.
Text

R 1997e
Deutsche Rechtschreibung. Regeln und Wörterverzeichnis. Text der amtlichen Regelung. 1996. In: Germanistik 38. S. 752.
Text

R 1997h
Der Duden in 12 Bänden: 1. Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache. 21., völlig neu bearb. und erw. Aufl. 1996. – 5. Duden, Fremdwörterbuch. 6., auf der Grundlage der amtlichen Neuregelung der deutschen Rechtschreibung überarb. und erw. Aufl. 1997. – 8. Duden, Sinn- und sachverwandte Wörter. Synonymwörterbuch der deutschen Sprache. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarb. Neudr. der 2. Aufl. 1997. – 9. Duden, Richtiges und gutes Deutsch. Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. 4., auf der Grundlage der amtlichen Neuregelung der deutschen Rechtschreibung neubearb. und erw. Aufl. 1997. In: Germanistik 38. S. 782–783.
Text

A 2002b
Ein verkappter Rechtschreibreformer? – Ickler vs. Duden. Zwei neue Rechtschreibwörterbücher. In: Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000. »Zeitenwende – Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert«. Herausgegeben von Peter Wiesinger unter Mitarbeit von Hans Derkits. Band 2: Entwicklungstendenzen der deutschen Gegenwartssprache. Betreut von Helmut Glück, Wolfgang Sauer und Heide Wegener. [...] – Bern: Lang (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte. 54). S. 47–52.
Text

A 2003
»... tretet ein in die euch allen aufgethane halle eurer angestammten, uralten sprache« – Einleitungsessay zu den von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm verfassten Teilen des »Deutschen Wörterbuchs«.
In: Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Band 1: A – Biermolke. Mit einem Einleitungsessay von Wilfried Kürschner. = Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Werke. Forschungsausgabe. Herausgegeben von Ludwig Erich Schmidt [sowie von Otfrid Ehrismann, Elisabeth Feldbusch, Wilfried Kürschner, Kurt Schier, Ruth Schmidt-Wiegand und Dieter Werkmüller]. Abteilung III: Gemeinsame Werke. Band 40: Deutsches Wörterbuch 1. Neu herausgegeben von Wilfried Kürschner. 81 S.

E 2003
Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Band 1: A – Biermolke. Mit einem Einleitungsessay von Wilfried Kürschner. = Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Werke. Forschungsausgabe. Herausgegeben von Ludwig Erich Schmidt [sowie von Otfrid Ehrismann, Elisabeth Feldbusch, Wilfried Kürschner, Kurt Schier, Ruth Schmidt-Wiegand und Dieter Werkmüller]. Abteilung III: Gemeinsame Werke. Band 40: Deutsches Wörterbuch 1. Neu herausgegeben von Wilfried Kürschner. Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Band 2: Biermörder – Dwatsch. = Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Werke. Forschungsausgabe. [...] Band 41: Deutsches Wörterbuch 2. Neu herausgegeben von Wilfried Kürschner. Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Band 3: E – Frucht. = Jacob Grimm und Wilhelm Grimm: Werke. Forschungsausgabe. [...] Band 42: Deutsches Wörterbuch III. Neu herausgegeben von Wilfried Kürschner.
Hildesheim: Olms-Weidmann.

A 2009
Georg von der Gabelentz’ Manual for Recording Foreign Languages (1892) – Origins, Aims, Methods, Effects.
In: Current Issues in Unity and Diversity of Languages. Collection of the Papers Selected from the CIL 18 [18th International Congress of Linguists], Held at Korea University in Seoul, on July 21–26, 2008. Published by LSK (Linguistic Society of Korea). – Seoul: Dongnam Publishing Co. Auch auf CD-ROM. S. 3897–3920.



2.12
Textlinguistik

R 1972
Petöfi, János S.: Transformationsgrammatiken und eine kotextuelle Texttheorie. Grundfragen und Konzeptionen. 1971. In: Germanistik 13. S. 254–255.
Text

R 1973c
Beiträge zur Textlinguistik. Herausgegeben von Wolf-Dieter Stempel. 1971. In: Germanistik 14. S. 767.
Text

H 1985
Grammatik, Semantik, Textlinguistik. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 1. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 156). xi + 418 S.
Besprechungen



2.13
Pragmatik

A 1981
Pragmatik in der Grammatik. Frühe Ein- und Ansichten (Apollonios Dyskolos: Moduslehre). In: Sprache: Formen und Strukturen. Akten des 15. Linguistischen Kolloquiums, Münster 1980. Band 1. Herausgegeben von Manfred Kohrt und Jürgen Lenerz. – Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 98). S. 3–12.

H 1985a
Sprachtheorie, Pragmatik, Interdisziplinäres. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 2. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 157). xiii + 417 S.
Besprechungen

K 1990
Linguistic Pragmatics and Its Relevance to the Writing of (Scientific) Grammars: The Case of Article and Pronouns in Apollonius Dyscolus‚ Syntax. In: Proceedings of the Fourteenth International Congress of Linguists. Berlin/GDR, August 10 – August 15, 1987. Editors: Werner Bahner, Joachim Schildt, Dieter Viehweger. – Berlin: Akademie-Verlag. S. 315.



2.14
Gesprochene vs. geschriebene Sprache, Gesprächsanalyse/Diskursforschung, Sprechwissenschaft

R 1997d
Gutenberg, Norbert: Grundlagenstudien zur Sprechwissenschaft und Sprecherziehung. Kategorien – Systematik – Programm. 1994. In: Germanistik 38. S. 745–746.



2.15
Orthographie

A 1988
Der Rechtschreib-Duden: ›großdeutsch‹ (1941), ›gesamtdeutsch‹ (1947), ›ostdeutsch‹ (1951), ›westdeutsch‹ (1954). In: Neubeginn 1945 zwischen Kontinuität und Wandel. Herausgegeben von Willigis Eckermann und Joachim Kuropka. – Cloppenburg: Runge. (Vechtaer Universitätsschriften 4). S. 107–133.

P 1990d
Von »EuroCity« bis »nachtMusik«. [Leserbrief] In: texten + schreiben 5/1990.

P 1991
Keine Unterschlagung passiert. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1991-Sep-02.

P 1992
Maßen und nicht Massen. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1992-Okt-16.

V 1994c
Der Rechtschreibduden – viel mehr als ein Wörterbuch. Vorgetragen am 1. November 1994 am Germanistischen Institut der Universität Helsinki.

P 1995e
Ein unnötiger Angriff. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1995-Dez-07.

P 1995f
Rechtschreibung. [Leserbrief] In: Die Welt. 1995-Dez-12.

M 1996
Rechtschreibreform: »Kleine Reform der Vernunft«. In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1996-Aug-10. S. 9.

M 1996a
Orthografie 2000. Übersicht über die wichtigsten Neuerungen. Sonderbeilage der Oldenburgischen Volkszeitung [Vechta], 162. Jahrgang, Nr. 200. 1996-Aug-27. 12 S.
Berichte, Reaktionen, Resonanz:
NDR 1 Radio Niedersachsen. 1996-Aug-27.
Mitschnitt
NDR 1 Radio Niedersachsen. 1996-Aug-30.
Mitschnitt

M 1996b
Welches Wörterbuch – Bertelsmann oder Duden? In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1996-Sep-12. S. 37.

N 1996
Bericht über die Einführung der reformierten Rechtschreibung im Lokalteil der »Oldenburgischen Volkszeitung«
Norddeutscher Rundfunk (Fernsehen), Sendung »Hallo Niedersachsen«. 1996-Aug-28.
Mitschnitt (MPG-Datei, 23 MB) oder Mitschnitt (VOB-Datei, 83 MB)

N 1996a
»Schneeelefant und Grislibär bei Pommes mit Majonäse« – Ein Plädoyer für die Rechtschreibreform. Gespräch mit Michael Laages in der Sendung »Journal am Morgen« in Radio Bremen 2. 1996-Nov-05. 
Mitschnitt und Transkript (Text)

P 1996b
Paket und Apotheke. [Leserbrief]. In:
Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1996-Jun-21

V 1996c
Zur Neuregelung der deutschen Rechtschreibung. –
Mehrfach vorgetragen.

A 1997
»Entspricht den neuen amtlichen Richtlinien ...« – Zur Umsetzung der Orthografiereform in den Rechtschreib-Wörterbüchern von Bertelsmann und Duden (1996). In: Vergleichende germanische Philologie und Skandinavistik. Festschrift für Otmar Werner. Herausgegeben von Thomas Birkmann, Heinz Klingenberg, Damaris Nübling und Elke Ronneberger-Sibold. – Tübingen: Niemeyer. S. 173–192.

P 1997b
Bindestrich-Regelung erlaubt. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1997-Aug-30.

R 1997b
Kopke, Wolfgang: Rechtschreibreform und Verfassungsrecht. Schulrechtliche, persönlichkeitsrechtliche und kulturverfassungsrechtliche Aspekte einer Reform der deutschen Orthographie. 1995. In: Germanistik 38. S. 397–398.

R 1997e
Deutsche Rechtschreibung. Regeln und Wörterverzeichnis. Text der amtlichen Regelung. 1996. In: Germanistik 38. S. 752.

R 1997f
Scheuringer, Hermann: Geschichte der deutschen Rechtschreibung. Ein Überblick. Mit einer Einführung zur Neuregelung ab 1998. 1996. In: Germanistik 38. S. 759–760.

R 1997h
Der Duden in 12 Bänden: 1. Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache. 21., völlig neu bearb. und erw. Aufl. 1996. – 5. Duden, Fremdwörterbuch. 6., auf der Grundlage der amtlichen Neuregelung der deutschen Rechtschreibung überarb. und erw. Aufl. 1997. – 8. Duden, Sinn- und sachverwandte Wörter. Synonymwörterbuch der deutschen Sprache. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarb. Neudr. der 2. Aufl. 1997. – 9. Duden, Richtiges und gutes Deutsch. Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. 4., auf der Grundlage der amtlichen Neuregelung der deutschen Rechtschreibung neubearb. und erw. Aufl. 1997. In: Germanistik 38. S. 782–783.

V 1997a
Theorie und Alltagspraxis: Zur Fe(h)de um die Rechtschreibreform. – Rektoratsrede, Vechta. 1997-Okt-20.

P 1998
Richtig und falsch. [Leserbrief] In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1998-Jul-20.

P 1998a
Auch für Reformgegner lukrativ. [Leserbrief] In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 1998-Aug-12.

K 1999
In aller Kürze – Neues und Altes zur alten und neuen Rechtschreibung. – 
Literarische Vereinigung Braunschweig. 1999-Mrz-22.

M 1999
Das neue Regelwerk der deutschen Rechtschreibung lässt zahlreiche Varianten zu, aber: Eine Wertigkeitsstufung macht’s einfacher. In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 1999-Jul-31. S. 38.
Text

A 2000a
Fremdwort-Variantenschreibung. Befund – Problem – Lösung. In: Sprachspiel und Bedeutung. Festschrift für Franz Hundsnurscher zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Susanne Beckmann, Peter-Paul König und Georg Wolf. – Tübingen: Niemeyer. S. 147–156.

M 2000
Von der F.A.Z. nicht abgedruckte Leserbriefe.
In: tribüne. zeitschrift für sprache und schreibung 4/2000. S. 14–16.

P 2000b
Orthographie. [Leserbrief] In: Kurier [Vechta]. 2000-Aug-17.

P 2000c
Glorifizierende Fehleinschätzung der alten Schreibung. [Leserbrief]
In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 2000-Sep-05.

P 2000d
Auch der »Gegen«-Duden ist radikal reformerisch. [Leserbrief]
In: Die Welt. 2000-Sep-28.

P 2000e
»Wohl überlegt«? [Leserbrief] In: Forschung & Lehre 11/2000. S. 596.

B 2001
Neue Rechtschreibung kompakt. Systematische Übersicht über die Neuerungen der Orthografiereform. Wortindex mit Variantenführer bei Doppelschreibungen. Vechta: Plaggenborg. (Vechtaer Universitätsschriften. Sonderband 4). 121 S.

I 2001
Der Buchstabe ß – Form und Name.
Im Internet. 2001-Mrz-05.

P 2001a
Früher nannte man es Kauderwelsch. [Leserbrief]
In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 2001-Feb-17.

A 2002
Variantenschreibung – die Hauptcrux/-krux der Orthographie-/Orthografiereform?! In: Sprachwissenschaft auf dem Weg in das dritte Jahrtausend. Akten des 34. Linguistischen Kolloquiums in Germersheim 1999. Teil II: Sprache, Computer, Gesellschaft. [...] Herausgegeben von Reinhard Rapp. – Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang (Linguistik International 8). S. 599–606.
Text

A 2002b
Ein verkappter Rechtschreibreformer? – Ickler vs. Duden. In: Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000. »Zeitenwende – Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert«. Herausgegeben von Peter Wiesinger unter Mitarbeit von Hans Derkits. Band 2: Entwicklungstendenzen der deutschen Gegenwartssprache. Betreut von Helmut Glück, Wolfgang Sauer und Heide Wegener. [...] – Bern: Lang (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte. 54). S. 47–52.

I 2002
Zur Getrennt- und Zusammenschreibung von so_genannt. Im Internet:
http://www.orthografie.org. 2002-Mrz-15.

P 2003
Dahintergekommen. [Leserbrief]
In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 2001-Jan-11.
Text

P 2003a
Wer im Glashaus sitzt ... [Leserbrief]
In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2003-Jan-20.
Text

A 2004a
Angewandte Kalumniologie. Umgangsformen im Internet: www.rechtschreibreform.com.
In: Linguistische Studien im Europäischen Jahr der Sprachen. Linguistic Studies in the European Year of Languages. Akten des 36. Linguistischen Kolloquiums in Ljubljana 2001. Proceedings of the 36th Linguistic Colloquium, Ljubljana 2001. Herausgegeben von Stojan Bra¥i¥, Darko ¥uden, Saša Podgoršek, Vladimir Poga¥nik. – Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang. (Linguistik International. 13) S. 337–343.

K 2004
In aller Kürze – Neues und Altes zur alten und neuen (und zur ganz neuen) Orthografie/Orthographie. Vorgetragen: Universität Dünaburg (Daugavpils)/Lettland, Germanistisches Institut, 2004-Mai-08;  Landesinstitut für Schulpraxis, Bremen, im Rahmen der Pädagogischen Woche, 2004-Jun-17.

M 2004a
Vorname: Stefan, Rückname: Aust. Die deutsche Orthografie und ihre Reform im Spiegel des »Spiegel«. In: Profil [Deutscher Philologenverband], Heft 10/2004. S. 11–16.

M 2004b
Postskriptum zum Gastkommentar. Zu Profil 10/2004, Seite 11: »Vorname: Stefan, Rückname: Aust. Die deutsche Orthografie und ihre Reform im Spiegel des ›Spiegel‹«. In: Profil [Deutscher Philologenverband], Heft 12/2004. S. 15.

M 2004c
Warnung vor selbsternannten Rechtschreibexperten.
In: MUT. Forum für Kultur, Politik und Geschichte. Heft 448, Dezember 2004.
S. 28–29.

P 2004b
»Schwierig und unlogisch«. [Leserbrief] In: Schwäbisches Tagblatt [Tübingen], 2004-Nov-09.

V 2004
Die Rechtschreibreform-Debatte 2004 als Medien- und Politikinszenierung.
Universitätsgesellschaft Vechta, Vechta, im Rahmen der Vortragsreihe »Mittagskolloquium«. 2004-Nov-16; Lions Club Cloppenburg-Soeste. 2005-Jan-04.

K 2005
In aller Kürze – Neues und Altes zur alten, zur neuen und zur ganz neuen (sowie zur allerneuesten) Orthografie/Orthographie.
Offizialat Vechta. 2005-Nov-21/28.

K 2006
Die deutsche Rechtschreibung – konserviert (1991), reformiert (1996), revidiert (2004/2006).
Gymnasium Lohne, Jahrgangsstufe 11, 2006-Jul-13/17.

K 2006a
In aller Kürze. Neues und Altes zur alten und zur neuen (einschließlich der allerneuesten) Orthografie/Orthographie. Handelslehranstalten Lohne BBS I. 2006-Sep-26/Okt-04

M 2006
Alles eine Sache der Übung und Gewöhnung. Die deutsche Rechtschreibreform: Eine Bilanz nach zehn Jahren der Medien- und Meinungsschlachten. In: Oldenburgische Volkszeitung [Vechta]. 2006-Mrz-18.
Text

K 2007
In aller Kürze – Neues und Altes zur alten und zur neuen Orthografie/Orthographie.
Universität Vechta, Fortbildungskurs. 2007-Feb-20/23.