Wilfried Kürschner
Forschungs- und Publikationsgebiete


5
Geschichte der Sprachwissenschaft


Übersicht:

5.1 Gesamtdarstellungen, Epochenüberblick, Einzelaspekte
5.2 Linguistische Klassiker der Moderne
5.3 Wissenschaftlerdokumentationen
5.4 Einzelne Wissenschaftler, Festschriften
5.5 Institutionengeschichte

Im Eintragskopf ist die Publikationssorte (Erklärung der Abkürzungen in der Übersicht) und das Jahr des Erscheinens angegeben.

 


5.1
Gesamtdarstellungen, Epochenüberblicke, Einzelaspekte

Allgemein

H 1996
Sprachwissenschaftsgeschichte und Sprachforschung. Ost-West-Kolloquium Berlin 1995. Sprachform und Sprachformen: Humboldt, Gabelentz, Sekiguchi. Herausgegeben von Eugenio Coseriu, Kennosuke Ezawa und Wilfried Kürschner.

Tübingen: Niemeyer.
viii + 245 Seiten.

H 2002
Linguistik jenseits des Strukturalismus. Akten des II. Ost-West-Kolloquiums, Berlin 1998. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner, Karl H. Rensch und Manfred Ringmacher.
Tübingen: Narr.
472 Seiten.
Scan (Google-Buchsuche

Antike

A 1981
Pragmatik in der Grammatik. Frühe Ein- und Ansichten (Apollonios Dyskolos: Moduslehre).
In: Sprache: Formen und Strukturen. Akten des 15. Linguistischen Kolloquiums, Münster 1980. Band 1. Herausgegeben von Manfred Kohrt und Jürgen Lenerz. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 98).
S. 3–12.

R 1981
Studies in European linguistic theory. 1. 2. Herausgegeben von Thomas L. Markey (und Stephen Tyma). 1976–78.
In: Germanistik 22.
S. 296.

V 1986
The beginnings of grammar in Greece.
Vorgetragen am 18. November 1986 am Anglistischen Institut der Universität Danzig.

A 1987a
Probleme beim Übersetzen von antiken Grammatiken.
In: Linguistik in Deutschland. Akten des 21. Linguistischen Kolloquiums, Groningen 1986. Herausgegeben von Werner Abraham und Ritva Århammar. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 182).
S. 387–403.

R 1995
Geschichte der Sprachtheorie. Band 2: Sprachtheorien der abendländischen Antike. Herausgegeben von Peter Schmitter. 1991.
In: Beiträge zur Geschichte der Sprachwissenschaft 5.
S. 147–168.

A 1996b
Questions of Terminology in a German Translation of the Tékhne grammatiké of Dionysius Thrax.
In: Ancient Grammar: Contents and Contexts. Herausgegeben von Pierre Swiggers und Alfons Wouters. – Löwen, Paris: Peeters (Orbis/Supplementa. 7).
S. 163–175.

Ü 1996
Die Lehre des Grammatikers Dionysios (Dionysios Thrax, Tékhne grammatiké – deutsch [mit griechischem Paralleltext]).
In: Ancient Grammar: Contents and Contexts. Herausgegeben von Pierre Swiggers und Alfons Wouters. – Löwen, Paris: Peeters (Orbis/Supplementa. 7).
S. 177–215.

V 1996
»Language specificity« and »tradition specificity« as features of translations of the Tékhne grammatiké of Dionysius Thrax.
Vorgetragen am 15. September 1996 bei der Seventh International Conference on the History of the Language Sciences am Keble College der University of Oxford.

Ü 1998
Die Lehre des Grammatikers Dionysios (Dionysios Thrax, Tékhne grammatiké – deutsch).
In: De Tékhne Grammatiké van Dionysius Thrax: De oudste spraakkunst in het Westen. Pierre Swiggers – Alfons Wouters: Inleiding; Griekse tekst met Nederlandse vertaling en noten; Duitse vertaling (door Wilfried Kürschner); terminologisch apparaat en bibliografie. – Löwen, Paris: Peeters (Orbis Linguarum. 2).
S. 51–72.
[Leicht redigierte Fassung von Ü 1996.]

Mittelalter

R 2011
Beuerle, Angela: Sprachdenken im Mittelalter. Ein Vergleich mit der Moderne. 2010.
In: Historiographia Linguistica 38:3.
S. 374–381.

Frühe Neuzeit

A 1988a
Anfänge grammatischer Terminologiebildung im Deutschen.
In: Zwischen Renaissance und Aufklärung. Beiträge der interdisziplinären Arbeitsgruppe Frühe Neuzeit der Universität Osnabrück/Vechta. Herausgegeben von Klaus Garber und Wilfried Kürschner unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. – Amsterdam: Rodopi (Chloe: Beihefte zum Daphnis. 8). S. 73–92.
Scan (teilw., Google-Buchsuche)

A 2013a
Grammaticography in the Western Tradition. Greek, Latin, and European Vernacular Languages (English, German, Polish).
In: Polska Akademia Umiejetnosci. Prace Komisji Neofilologicznej PAU 11.
S. 87–99.

Neuzeit

R 1975a
Koerner, E. F. Konrad: Ferdinand de Saussure. Origin and development of his linguistic thought in Western studies of language. A contribution to the history and theory of linguistics. 1973.
In: Germanistik 16.
S. 40.

R 1978a
Weydt, Harald: Noam Chomskys Werk. Kritik – Kommentar – Bibliographie. 1976.
In: Germanistik 19.
S. 274.

H 1989
Jacob und Wilhelm Grimm. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Beiträge zur Werk- und Wirkungsgeschichte. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Edgar Papp.
Cloppenburg: Runge (Vechtaer Universitätsschriften. 5).
247 S.

A 2002a
Otto Jespersen (1860–1943) und Georg von der Gabelentz (1840–1893). In: Linguistik jenseits des Strukturalismus.
Akten des II. Ost-West-Kolloquiums, Berlin 1998. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner, Karl H. Rensch und Manfred Ringmacher. – Tübingen: Narr. S. 173–183.
Scan (Scan, Google-Buchsuche)

V 2002
Werk und Wirkung Tsugio Sekiguchis im Westen.
Vorgetragen am 28. März 2002 an der Dokkyo-Universität, Himeji (Japan).

V 2002a
Georg von der Gabelentz (Orientalist, General Linguist) and Hermann Paul (Germanist, Neogrammarian) – Two positions in early professional linguistics.
Vorgetragen am 27. August 2002 bei der Ninth International Conference on the History of the Language Sciences an der Universidade de São Paulo.

A 2006b
Two Positions in Early Professional Linguistics: Hermann Paul (Germanist, Neogrammarian) and Georg von der Gabelentz (Orientalist, General Linguist).
In: Linguistik International. Festschrift für Heinrich Weber. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Reinhard Rapp. – Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb: Pabst Science Publishers.
S. 619–629.

A 2009
Georg von der Gabelentz’ Manual for Recording Foreign Languages (1892) – Origins, Aims, Methods, Effects.

In: Current Issues in Unity and Diversity of Languages. Collection of the Papers Selected from the CIL 18 [18th International Congress of Linguists], Held at Korea University in Seoul, on July 21–26, 2008. Published by LSK (Linguistic Society of Korea). Seoul: Dongnam Publishing Co. Auch auf CD-ROM.
S. 3897–3920.

A 2009a
Werk und Wirkung Tsugio Sekiguchis im Westen. Mit einer chronologischen Bibliografie der in westlichen Sprachen erschienenen Sekiguchi-Literatur.
In: Sekiguchi-Grammatik und die Linguistik von heute. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Kiyoaki Sato und Harald Weydt. Tübingen: Stauffenburg Verlag.
S. 53–63.
 
A 2013
Gabelentz’ Grammatiksysteme – eine Spurensuche.
In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. [Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010.] Herausgegeben von Franciszek Grucza. Band 15: […] Synthetische Grammatik des Deutschen als einzelsprachliche Grammatik auf universeller Basis. Betreut und bearbeitet von Kennosuke Ezawa. […] – Frankfurt am Main: Lang (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik [IVG]. 15).
S. 225–231.

A 2014a
Georg von der Gabelentz’ »Handbuch zur Aufnahme fremder Sprachen« (1892) – Entstehung, Ziele, Arbeitsweise, Wirkung.
In: Beiträge zur Gabelentz-Forschung. Im Auftrag der Ost-West-Gesellschaft für Sprach- und Kulturforschung e. V. Berlin herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Franz Hundsnurscher und Annemete von Vogel in Zusammenarbeit mit Wilfried Kürschner und Heinrich Weber. – Tübingen: Narr.
S. 239–259.
 

Phonologie

A 1985
Lautklassifikationen in klassischen Grammatiken.
In: Grammatik, Semantik, Textlinguistik. Akten des 19. Linguistischen Kolloquiums, Vechta 1984. Band 1. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Rüdiger Vogt unter Mitwirkung von Sabine Siebert-Nemann. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 156).
S. 3–13.

Generative Grammatik

A 1980
Die generative Transformationsgrammatik seit dem »Aspects«-Modell, unter besonderer Berücksichtigung der germanistischen Linguistik. Eine Skizze.
In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 27/4.
S. 4–17.


5.3
Wissenschaftlerdokumentationen

A 1989
Zum Stand der Planungen des »Linguisten-Handbuchs«.
In: Sprechen und Hören. Akten des 23. Linguistischen Kolloquiums, Berlin 1988. Herausgegeben von Norbert Reiter. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 222).
S. 135–145.

A 1991a
25 Jahre Linguistisches Kolloquium. Mit einem Bericht über den Stand der Arbeit am »Linguisten-Handbuch«.
In: Neue Fragen der Linguistik. Akten des 25. Linguistischen Kolloquiums, Paderborn 1990. Band 1: Bestand und Entwicklung. Herausgegeben von Elisabeth Feldbusch, Reiner Pogarell und Cornelia Weiß. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 270).
S. 1–12.

A 1993a
The Directory of Linguists: A Sourcebook for the Historiography of Linguistics.
In: Actes du XVe Congrès international des linguistes, Québec, Université Laval, 9–14 août 1992 = Proceedings of the XVth International Congress of Linguists, Québec, Université Laval, 9–14 August 1992. Vol. 4. Publié par André Crochetière, Jean-Claude Boulanger et Conrad Quellon. – Sainte-Foy: Les Presses de l’Université Laval.
S. 361–364.

D 1994
Linguisten-Handbuch. Biographische und bibliographische Daten deutschsprachiger Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler der Gegenwart. Band 1: A–L, Band 2: M–Z und Register. Herausgegeben von Wilfried Kürschner.
Tübingen: Narr.
 xxx + 1191 Seiten

A 1995a
Das Linguisten-Handbuch – eine erste Auswertung.
In: Aspekte der Sprachbeschreibung. Akten des 29. Linguistischen Kolloquiums, Aarhus 1994. Herausgegeben von Per Bærentzen. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 342).
S. 109–112.

D 1997
Linguisten-Handbuch. Biographische und bibliographische Daten deutschsprachiger Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler der Gegenwart. Band 1: A–L, Band 2: M–Z und Register. Herausgegeben von Wilfried Kürschner. Kartonierte Sonderausgabe.
Tübingen: Narr.
xxx + 1191 Seiten.
Scan (teilw., Google-Buchsuche)

R 1997
Lexicon grammaticorum. Who’s who in the history of world linguistics. General ed.: Harro Stammerjohann. 1996.
In: Germanistik 38.
S. 24.

R 2005
Internationales Germanistenlexikon 1800–1950. Herausgegeben und eingeleitet von Christoph König. Bearbeitet von Birgit Wägenbaur zusammen mit Andrea Frindt, Hanne Knickmann, Volker Michel, Angela Reinthal und Karla Rommel. 2003.
In. Historiographia Linguistica 32:3.
S. 377–381
.


5.4
Einzelne Wissenschaftler, Festschriften


Alexander Beinlich

J 2013a
[Mit Franz-Josef Luzak]
Alexander Beinlich (1911–1996). Germanist in Vechta.
In: Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland 2014. 63. Jahrgang.
S. 322–329
.



Abraham P. ten Cate

H 2011a
[Zusammen mit Reinhard Rapp, Jürg Strässler, Maurice Vliegen, Heinrich Weber]
Neue linguistische Perspektiven. Festschrift für Abraham P. ten Cate.
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang. (Littera. Studies in Language and Literature / Studien zur Sprache und Literatur. 4)
368 Seiten.



Noam Chomsky

R 1978a
Weydt, Harald: Noam Chomskys Werk. Kritik – Kommentar – Bibliographie. 1976.
In: Germanistik 19.
S. 274.



Georg von der Gabelentz

A 2002a
Otto Jespersen (1860–1943) und Georg von der Gabelentz (1840–1893).
In: Linguistik jenseits des Strukturalismus. Akten des II. Ost-West-Kolloquiums, Berlin 1998. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner, Karl H. Rensch und Manfred Ringmacher. – Tübingen: Narr.
S. 173–183.
Scan (Scan, Google-Buchsuche)

V 2002a
Georg von der Gabelentz (Orientalist, General Linguist) and Hermann Paul (Germanist, Neogrammarian) – Two positions in early professional linguistics.
Vorgetragen am 27. August 2002 bei der Ninth International Conference on the History of the Language Sciences an der Universidade de São Paulo.

A 2006b
Two Positions in Early Professional Linguistics: Hermann Paul (Germanist, Neogrammarian) and Georg von der Gabelentz (Orientalist, General Linguist).
In: Linguistik International. Festschrift für Heinrich Weber. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Reinhard Rapp. – Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb: Pabst Science Publishers.
S. 619–629.

A 2009
Georg von der Gabelentz’ Manual for Recording Foreign Languages (1892) – Origins, Aims, Methods, Effects.
In: Current Issues in Unity and Diversity of Languages. Collection of the Papers Selected from the CIL 18 [18th International Congress of Linguists], Held at Korea University in Seoul, on July 21–26, 2008. Published by LSK (Linguistic Society of Korea). Seoul: Dongnam Publishing Co. Auch auf CD-ROM.
S. 3897–3920.

A 2013
Gabelentz’ Grammatiksysteme – eine Spurensuche.
In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. [Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010.] Herausgegeben von Franciszek Grucza. Band 15: […] Synthetische Grammatik des Deutschen als einzelsprachliche Grammatik auf universeller Basis. Betreut und bearbeitet von Kennosuke Ezawa. […] – Frankfurt am Main: Lang (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik [IVG]. 15).
S. 225–231.

A 2014a
Georg von der Gabelentz’ »Handbuch zur Aufnahme fremder Sprachen« (1892) – Entstehung, Ziele, Arbeitsweise, Wirkung.
In: Beiträge zur Gabelentz-Forschung. Im Auftrag der Ost-West-Gesellschaft für Sprach- und Kulturforschung e. V. Berlin herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Franz Hundsnurscher und Annemete von Vogel in Zusammenarbeit mit Wilfried Kürschner und Heinrich Weber. – Tübingen: Narr.
S. 239–259.



Otto Jespersen

A 2002a
Otto Jespersen (1860–1943) und Georg von der Gabelentz (1840–1893).
In: Linguistik jenseits des Strukturalismus. Akten des II. Ost-West-Kolloquiums, Berlin 1998. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Wilfried Kürschner, Karl H. Rensch und Manfred Ringmacher. – Tübingen: Narr.
S. 173–183.
Scan (Scan, Google-Buchsuche)



Hermann Paul

A 2006b
Two Positions in Early Professional Linguistics: Hermann Paul (Germanist, Neogrammarian) and Georg von der Gabelentz (Orientalist, General Linguist).
In: Linguistik International. Festschrift für Heinrich Weber. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Reinhard Rapp. – Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb: Pabst Science Publishers.
S. 619–629.



Ferdinand de Saussure

R 1975a
Koerner, E. F. Konrad: Ferdinand de Saussure. Origin and development of his linguistic thought in Western studies of language. A contribution to the history and theory of linguistics. 1973.
In: Germanistik 16.
S. 40.



Tsugio Sekiguchi

A 2009a
Werk und Wirkung Tsugio Sekiguchis im Westen. Mit einer chronologischen Bibliografie der in westlichen Sprachen erschienenen Sekiguchi-Literatur.
In: Sekiguchi-Grammatik und die Linguistik von heute. Herausgegeben von Kennosuke Ezawa, Kiyoaki Sato und Harald Weydt. Tübingen: Stauffenburg Verlag.
S. 53–63.



Kazimierz Sroka

H 2005
De lingua et litteris. Studia in honorem Casimiri Andreae Sroka. Edited by Danuta Stanulewicz, Roman Kalisz, Wilfried Kürschner and Cäcilia Klaus.
Gda¥sk: Wydawnictwo Uniwersytetu Gda¥skiego. [ISBN 83-7326-267-9]
597 Seiten.

J 2008
The Ceremony of Presenting the Festschrift De Lingua et Litteris to Professor Kazimierz A. Sroka: Professor Wilfried Kürschner’s Speech.
In: Beyond Philology 5.
S. 343–346.



Petrus Statorius (Piotr Stojenski)

A 2013a
Grammaticography in the Western Tradition. Greek, Latin, and European Vernacular Languages (English, German, Polish).
In: Polska Akademia Umiejetnosci. Prace Komisji Neofilologicznej PAU 11.
S. 87–99.



Heinrich Weber

H 2006
Linguistik International. Festschrift für Heinrich Weber. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Reinhard Rapp.
Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb: Pabst Science Publishers.
655 Seiten.

J 2006
Laudatio auf Heinrich Weber. Anlässlich seiner Abschiedsvorlesung am 16. Februar 2006 am Deutschen Seminar der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.
In: Linguistik International. Festschrift für Heinrich Weber. Herausgegeben von Wilfried Kürschner und Reinhard Rapp. – Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb: Pabst Science Publishers.
S. 13–19.


5.5
Institutionengeschichte

A 1976
Zehn Jahre Linguistisches Kolloquium.
In: Sprachtheorie und Pragmatik. Akten des 10. Linguistischen Kolloquiums, Tübingen 1975. Band 1. Herausgegeben von Heinrich Weber und Harald Weydt. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 31).
S. 3–12.

A 1985b
19. Linguistisches Kolloquium in Vechta vom 18.–20.9.1984. Ein Bericht.
In: Aufgaben und Chancen kleiner Hochschulstandorte. Podiumsdiskussion in der Abteilung Vechta der Universität Osnabrück am 12. Juli 1984. Tagungsberichte aus Vechta: 19. Linguistisches Kolloquium; 1. Tagung der deutschen USA-Geographen. Herausgegeben von Edgar Papp. – Vechta: Vechtaer Druckerei und Verlag (Vechtaer Universitätsschriften. Sonderheft 1).
S. 50–55.

A 1991a
25 Jahre Linguistisches Kolloquium. Mit einem Bericht über den Stand der Arbeit am »Linguisten-Handbuch«.
In: Neue Fragen der Linguistik. Akten des 25. Linguistischen Kolloquiums, Paderborn 1990. Band 1: Bestand und Entwicklung. Herausgegeben von Elisabeth Feldbusch, Reiner Pogarell und Cornelia Weiß. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 270).
S. 1–12.

A 1996
A Glance at the History of the Colloquium of Linguistics.
In: Kognitive Aspekte der Sprache. Akten des 30. Linguistischen Kolloquiums, Gda¥sk 1995. Herausgegeben von Kazimierz A. Sroka. – Tübingen: Niemeyer (Linguistische Arbeiten. 360).
S. XI–XIV.

A 2010
[Zusammen mit Kazimierz Sroka und Heinrich Weber]
40 Years of the Linguistics Colloquium – 1966–2005.
In: Sprache und Kognition: Traditionelle und neue Ansätze. Language and Cognition: Traditional and New Approaches. Akten des 40. Linguistischen Kolloquiums in Moskau 2005. Proceedings of the 40th Linguistics Colloquium, Moscow 2005. Herausgegeben von Olga Souleimanova unter Mitarbeit von Wilfried Kürschner, Nataliya Lyagushkina und Heinrich Weber. Edited by Olga Souleimanova in cooperation with Wilfried Kürschner, Nataliya Lyagushkina and Heinrich Weber. – Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Brüssel, New York, Oxford, Wien: Lang. (Linguistik International. 23)
S. 3–22.